INTERRAIL ZUGRESERVIERUNGEN

INTERRAIL ZUGRESERVIERUNGEN | RAILCC

Interrail Zugreservierungen

Welcher Zug benötigt eine Interrail Reservierung. Wie vermeidet man teure Reservierungen und spart Geld. Hier gibt es Hilfe und eine Liste aller Züge.

Hier findest du alle wichtigen Informationen zu Reservierungen, die du für deine Reise mit Interrail brauchst: Welche Züge sind reservierungspflichtig, wo kann man Reservierungen kaufen und wie viel kosten sie. Bitte beachte auch die weiterführenden Links mit detaillierten Infos zu jedem einzelnen Zug.


Wann brauche ich eine Reservierung?

Einige Züge in Europa sind reservierungspflichtig. Das heißt, dass du zusätzlich zu deiner Fahrkarte, dem Interrail-Ticket, noch eine Sitzplatzreservierung benötigst, um mit diesen Zügen reisen zu können. Die entsprechende Information, ob ein Zug reservierungspflichtig ist, findest du in der railcc Zugliste, in einer Onlinefahrplanauskunft plan.rail.cc, in der Interrail App oder in Fahrplänen direkt am Bahnhof vor Ort.

In den von uns empfohlenen Fahrplanauskünften im Internet und der App ist für jeden Zug vermerkt, ob Reservierungen verpflichtend sind – aber Achtung, diese Informationen sind leider nicht immer zu 100% korrekt und manchmal werden Spezialfälle nicht korrekt dargestellt. Gleiche die Informationen aus der Fahrplanauskunft deswegen immer mit unseren Angaben bei den einzelnen Zugtypen ab.

In vielen Fernzügen ohne Reservierungspflicht kann man trotzdem auf freiwilliger Basis einen Sitzplatz reservieren. In der Regel ist dies aber nicht nötig und man kann sich das Geld sparen, vor allem, wenn man allein, zu zweit oder zu dritt unterwegs ist. In einer größeren Gruppe kann eine Sitzplatzreservierung vor allem auf längeren Strecken aber durchaus sinnvoll sein, um garantiert zusammen sitzen zu können.


Wo kaufe ich Reservierungen?

Der im Normalfall beste und einfachste Weg, um eine Reservierung zu kaufen, ist direkt am Bahnhof am Fahrkartenschalter oder, wie in einigen Ländern ebenfalls möglich, am Automaten. Am Schalter bekommst du Reservierungen für alle Züge innerhalb eines Landes, normalerweise sind auch Reservierungen für Züge in die und in den Nachbarländern und darüber hinaus möglich. Beachte, dass es in einigen Ländern verschiedene Schalter für Inlands- und Auslandsverbindungen gibt. Auch solltest du dein Ticket immer mit zum Reservierungskauf nehmen, da man es manchmal vorweisen muss, um eine Reservierung zu erhalten. In einzelnen Ländern können beim Kauf am Schalter zusätzliche Gebühren anfallen.

Reservierungen am Automaten sind aktuell erhältlich in Italien, Schweden und Deutschland, in der Regel aber nur für Inlandsverbindungen. Einige Länder bieten auch den Kauf per Telefon an, die Reservierung kann dann vor Ort an einem Schalter oder Automaten abgeholt werden.

Auch im Internet bieten einige Bahngesellschaften bereits an, Sitzplätze zu reservieren, dies ist momentan möglich in Italien, Schweden, Deutschland, Frankreich, Tschechien und der Slowakei. Darüber hinaus bietet unsere Partner ACPRail Reservierungen für Tag- und Nachtzüge in vielen europäischen Ländern an. Durch den dabei entstehenden Aufwand sind die Kosten pro Reservierung allerdings höher als beim Kauf direkt am Fahrkartenschalter oder Automat, darüber hinaus ist nur der Postversand der Reservierungen möglich. Deswegen empfehlen wir diese Option nur in gewissen Fällen.

Ebenfalls verfügbar ist das Reservierungsservice unseres Partners interrail.eu – hier können Reservierungen für viele Länder bestellt werden. Da diese per Post verschickt werden ist diese Option meistens nur vor der Abreise praktisch, es besteht aber auch die Möglichkeit, Reservierungen an ein Hostel zu schicken.

Der Kauf von Reservierungen an Bord ist in den meisten Ländern nicht möglich, insbesondere ist es nicht empfehlenswert, ohne Reservierung in einen Hochgeschwindigkeitszug einzusteigen. Einzelne Ausnahmen werden bei den entsprechenden Zügen erklärt.


Wann soll ich reservieren?

Als Grundsatz gilt: Je wichtiger eine bestimmte Verbindung in deiner Reiseplanung ist, desto früher solltest du reservieren. Auf manchen Verbindungen gibt es nur wenige Züge pro Tag, teilweise sogar nur einen, hier macht es durchaus Sinn schon eine Woche im Voraus oder sogar noch früher zu reservieren. Auch größere Gruppen sollten insbesondere Nachtzüge, wo es nur eine begrenzte Kapazität gibt, frühzeitig reservieren.
Generelle Reservierungsfristen sind ein bis drei Monate im Voraus bis zum Tag der Abfahrt, die genauen Fristen sind von Land zu Land und Zug zu Zug unterschiedlich.


Was kosten die Reservierungen?

Die Preise für eine Sitzplatzreservierung bewegen sich von etwa EUR 1 bis EUR 10 in der 2. Klasse (Sitzplatzreservierungen in Großbritannien und in Polen sind gratis), Reservierungen für einige internationale Hochgeschwindigkeitszüge können aber auch EUR 20 und mehr kosten. In der ersten Klasse sind die Reservierungen für manche Züge etwa doppelt so teuer wie in der zweiten Klasse, schließen dann aber oft zusätzliche Services wie kostenlose Getränke und Mahlzeiten ein.

Viele Reservierungen für Hochgeschwindigkeitszüge schließen einen Zuschlag mit ein, man bezahlt dann für die Reservierung und den Zuschlag zusammen. Reserviert man hingegen normale Schnellzüge, zahlt man nur den Preis für eine Sitzplatzreservierung. Der Preis für eine solche Reservierung ist von Land zu Land unterschiedlich, so zahlt man zum Beispiel für eine Reservierung im Railjet von Wien nach München an einem Bahnhof in Deutschland EUR 4,50, in Österreich EUR 3,50 und in Tschechien EUR 1,20.

In Nachtzügen hängen die Preise vom gewünschten Komfort ab, in der Regel gibt es Sitzwagen (EUR 3 bis 20), Liegewagen (EUR 6 bis 40) und Schlafwagen (EUR 15 bis 150).


Wie kann ich mir Reservierungen ersparen?

Auf den meisten Strecken kann man relativ problemlos auf langsamere Züge ausweichen, wenn man die reservierungspflichtigen Schnellzüge umgehen will. Dabei ist aber zu beachten, dass man vor allem auf längeren Strecken mit oft deutlich längeren Fahrzeiten und auch mehrmaligem Umsteigen rechnen muss. Daher ist es zu empfehlen, eher auf kürzeren Strecken auf Regionalzüge umzusteigen und auf langen Distanzen in eine Reservierung zu investieren, um Zeit zu sparen.

Das Ausweichen auf Regionalzüge kann mitunter auch den Vorteil haben, dass diese über landschaftlich besonders reizvolle Abschnitte fahren, während die Hochgeschwindigkeitszüge oft durch viele Tunnels und eher eintönige Strecken verkehren.
Einige Züge weisen als Besonderheit auf, dass sie nur auf bestimmten Abschnitten, zum Beispiel nur in einem Land oder nur bei grenzüberschreitenden Fahrten, reservierungspflichtig sind. Solche Ausnahmen werden bei den einzelnen Zugtypen genauer beschrieben.
Interrail

15% Ermäßigung
+ Plus

PLUS

Kaufe deinen offiziellen Interrail Pass im rail.cc/interrail.eu Partner-Shop. Und du bekommst einen gratis PLUS Account auf rail.cc hinzu. Gleicher Service, Preise und Bedingungen wie im offiziellen Shop. Mit deinem Kauf unterstützt du alle kostenfreien Informationen auf rail.cc. Vielen Dank!

Interrail   INTERRAIL - HIER KAUFEN
HELP

Hast du weitere Fragen oder brauchst Unterstützung? Nutze hierfür einfach unser freundliches Forum, in dem du immer detaillierte Antworten bekommst.

FORUM