Das Rail and Sail Angebot "Dutchflyer" ist eine komfortable und günstige Möglichkeit, um von Großbritannien in die Niederlande und weiter nach ganz Europa zu reisen. Von London aus fahren direkte Züge zum Fährhafen Harwich International. Dort besteht Anschluss mit den Fähren von Stena Line über die Nordsee nach Hoek van Holland. Von dort gibt es Anschlüsse in alle Teile der Niederlande, zum Beispiel nach Rotterdam und Amsterdam. Dort kann man dann in internationale Züge nach Belgien, Frankreich oder Deutschland umsteigen. Kombinierte Tickets für Zug und Fähre gibt es bereits ab 49€.

Wichtig: Seit 1. April 2017 ist die Strecke von Hoek van Holland nach Schiedam wegen Bauarbeiten gesperrt. Es verkehren Busse im Schienenersatzverkehr. Mehr dazu weiter unten.

Immer betriebsam und geschäftig: London Liverpool Street.
Immer betriebsam und geschäftig: London Liverpool Street.
Greater Anglia fährt direkte Züge nach Harwich International.
Greater Anglia fährt direkte Züge nach Harwich International.
Innenraum zweiter Klasse.
Innenraum zweiter Klasse.

Rail and Sail: Der DutchFlyer

Das Rail and Sail Angebot Dutchflyer ist ein Kombiticket für Zug und Fähre. Kernstück ist die Überfahrt mit der Fähre von Harwich nach Hoek van Holland, zusätzlich dabei sind die Zugtickets von London nach Harwich sowie von Hoek van Holland zu einem beliebigen Bahnhof in den Niederlanden. Die Züge von London Liverpool Street nach Harwich International werden von Abellio Greater Anglia betrieben. Diese haben in Harwich direkten Anschluss an die Fähren in die Niederlande. Die Fähren von Stena Line von Harwich nach Hoek van Holland bieten komfortable Kabinen verschiedener Kategorien und viel Annehmlichkeiten wie Restaurants, Shops sowie ein Kino. Die Stena Hollandica und ihr Schwesterschiff, die Stena Britannica, sind 2010 gebaut und die aktuell längsten Fähren der Welt.

Seit 1. April 2017 wird die Bahnlinie von Hoek van Holland nach Schiedam umgebaut und ins Metronetz der RET (Verkehrsbetriebe Rotterdam) inkludiert. Deswegen sind momentan Schienenersatzverkehrsbusse im Einsatz. In Schiedam kann man dann wieder in Züge der NS (Niederländische Eisenbahn) umsteigen, mit denen man in alle Teile der Niederlande fahren kann. Von Schiedam aus gibt es direkte Züge unter anderem nach Rotterdam, Den Haag, Amsterdam und zum Flughafen Schiphol. In Rotterdam hat man Anschluss an die internationalen Züge nach Belgien und Frankreich. Die Haltestellen von Bus und Bahn sind sowohl in Harwich als auch in Hoek van Holland unmittelbar neben den Fährterminals gelegen und innerhalb weniger Schritte erreichbar.

Die Gesamtfahrzeit von London nach Amsterdam beträgt etwa elf Stunden. Dies ist zwar länger als eine Fahrt mit Eurostar und Thalys über Brüssel, allerdings wird dies durch die im Normalfall deutlich günstigeren Preise wettgemacht, die diese Route vor allem für Reisende mit kleinerem Budget, wie zum Beispiel Interrailer, attraktiv machen. Vor allem die Möglichkeit auch über Nacht fahren zu können ist sehr attraktiv.

Informationen zu Zug und Fähre von London nach Amsterdam

Die von Greater Anglia betriebenen direkten Züge von London Liverpool Street nach Harwich International werden mit normalen Triebwagen für den Regionalverkehr geführt, die nicht außergewöhnlich komfortabel sind (Sitzanordnung 3+2), für die recht kurze Fahrt von knapp eineinhalb Stunden aber vollauf genügen. Falls man etwas komfortabler reisen möchte, kann man ab Liverpool Street einen Intercity Richtung Norwich nehmen und in Manningtree umsteigen, die Fahrzeit bleibt dabei quasi identisch.

Vom Bahnsteig in Harwich International gelangt man direkt in das Terminalgebäude.
Vom Bahnsteig in Harwich International gelangt man direkt in das Terminalgebäude.
Im Terminalgebäude von Harwich International.
Vom Bahnsteig in Harwich International gelangt man direkt in das Terminalgebäude.
Über eine Gangway gelangt man anschließend an Bord des Schiffes.
Über eine Gangway gelangt man anschließend an Bord des Schiffes.


Auf den beiden Fähren Stena Britannica und Stena Hollandica findet man jegliche Annehmlichkeiten, die eine komfortable Fahrt über die Nordsee ermöglichen. Darunter mehrere Restaurants und Cafes, ein Kino und Spielbereiche für Kinder sowie eine Lounge. Für Reisen über Nacht besteht Kabinenpflicht, es werden verschiedene Kategorien von der simplen Ein-Bett-Kabine bis zur großzügigen Captain's Suite angeboten. Weiters stehen behindertengerechte Kabinen sowie Kabinen für Familien mit bis zu fünf Betten zur Verfügung. In allen befinden sich Dusche und WC, Sat-TV sowie ein Kleiderschrank.

Wie schon oben erwähnt besteht momentan Schienenersatzverkehr mit den Bussen der RET (Verkehrsbetriebe Rotterdam) von Hoek van Holland nach Schiedam. Die Busse fahren bis zu vier Mal pro Stunde und benötigen etwa 30 Minuten. Rail & Sail Tickets sowie Interrail sind in den Bussen gültig und werden auch auf der neuen Metrolinie gültig sein. Ab Schiedam kann man dann wie gewohnt per Zug weiterreisen.

Zweibett-Außenkabine auf der Stena Hollandica...
Zweibett-Außenkabine auf der Stena Hollandica...
...mit Badezimmer, Schrank, Fernseher.
Zweibett-Außenkabine auf der Stena Hollandica...
Zweibettinnenkabine, gebucht als Einzelkabine.
Zweibettinnenkabine, gebucht als Einzelkabine.

Zugverbindung Amsterdam-London

Zugverbindung London-Amsterdam

Gang auf dem Kabinendeck 10.
Gang auf dem Kabinendeck 10.
Shop- und Lounge-Bereich auf der Stena Hollandica.
Shop- und Lounge-Bereich auf der Stena Hollandica.
Auf achtern kann man auf den Außendecks frische Luft schnappen.
Auf achtern kann man auf den Außendecks frische Luft schnappen.

Die Fahrkarten

Stena Line bietet durchgängige Rail and Sail-Tickets von London, Harwich oder jeder Station von Greater Anglia zu jeder Station der NS an. Die Preise für eine einfache Fahrt beginnen bei GBP 55/94 (Tag-/Nachtfahrt) und bei GBP 110/174 (Tag-/Nachtfahrt) für eine Retourfahrkarte. In der Gegenrichtung werden Fahrkarten ab Hoek van Holland oder jeder Station der NS zu jeder Station von Greater Anglia angeboten, die Preise starten bei EUR 66/93 für die einfache Fahrt und bei EUR 132/186 für eine Retourfahrt.

Reisende mit InterRail/Eurail erhalten eine Ermäßigung von 30% auf den Normalpreis für eine einfache Fahrt. Aktuell beträgt dieser ermäßigte Fahrpreis EUR 33,10. Für Nachtfahrten muss man zusätzlich eine Kabine buchen, die Preise beginnen bei 49€ für eine Einzelkabine, EUR 64 für eine Zweibettkabine und EUR 113 für eine Vierbettkabine. Es muss immer die ganze Kabine gebucht werden, man kann nicht ein Einzelbett in einer Zwei- oder Vierbettkabine belegen.

Die Stena Hollandica hat an einem nebeligen Morgen in Hoek van Holland angelegt.
Die Stena Hollandica hat an einem nebeligen Morgen in Hoek van Holland angelegt.
Im Terminalgebäude von Hoek van Holland.
Im Terminalgebäude von Hoek van Holland.
Wie in Harwich befinden sich auch in Hoek van Holland Bahnsteig und Terminal direkt nebeneinander.
Wie in Harwich befinden sich auch in Hoek van Holland Bahnsteig und Terminal direkt nebeneinander.

Online Buchung der Rail and Sail Tickets

Onlinebuchung von Rail and Sail-Tickets, Einzeltickets nur für die Fähre sowie ermäßigter Fahrkarten und Reservierungen für Reisende mit InterRail ist auf der offiziellen Website von Stena Line möglich.

Wichtig: Die Buchung von Rail and Sail-Tickets von Großbritannien in die Niederlande funktioniert nur auf der britischen Version der Stenaline Website, ebenso ist die Buchung in der Gegenrichtung nur auf der niederländischen Version (englische Sprachversion verfügbar) möglich. Reservierungen für InterRail sind nur auf der niederländischen Version möglich, dazu muss als Offercode INTERRAIL eingegeben werden.

Es ist natürlich auch möglich, Tickets und Reservierungen vor Ort am Fährhafen zu kaufen, allerdings ist dabei zu bedenken, dass die billigsten Angebote nur bei Vorausbuchung online verfügbar sind. Weiters können manche Fahrten oder Kabinenkategorien bei kurzfristiger Buchung bereits ausgebucht sein.

Sprinter der NS (Niederländische Eisenbahn) in Hoek van Holland Haven.
Sprinter der NS (Niederländische Eisenbahn) in Hoek van Holland Haven.
Innenraum zweiter Klasse.
Innenraum zweiter Klasse.
Hat man beim Umsteigen in Rotterdam etwas Zeit, sollte man kurz einen Blick auf das beeindruckende Holzdach werfen.
Hat man beim Umsteigen in Rotterdam etwas Zeit, sollte man kurz einen Blick auf das beeindruckende Holzdach werfen.

Gut zu wissen

Sowohl in Harwich als auch in Hoek van Holland befinden sich die Zugstationen direkt am Fährhafen, der Fußweg zum Check-in beträgt dabei jeweils maximal 500 Meter.

Bei Nachtfahrten ist es zu empfehlen, bereits früh anzureisen, um möglichst lange schlafen zu können.

Es gibt spezielle Zubringerzüge zwischen Liverpool Street und Harwich, die auf die Zeiten der Fähren abgestimmt sind. Teilweise ist die Ankunft dieser Züge erst nach der offiziellen Zeit zum Einchecken, dies ist aber geplant und man kommt noch problemlos an Bord.

In Rotterdam hat man Anschlüsse in die ganzen Niederlande sowie nach Belgien und Frankreich.
In Rotterdam hat man Anschlüsse in die ganzen Niederlande sowie nach Belgien und Frankreich.
Zweite Klasse im VIRM Doppelstock-Intercity der NS.
Zweite Klasse im VIRM Doppelstock-Intercity der NS.
Schließlich haben wir Amsterdam Centraal erreicht.
Schließlich haben wir Amsterdam Centraal erreicht.


Update: März 2017