TRANSSIBIRISCHE EISENBAHN

Reiseinformation zur Transsibirische Eisenbahn. Per Zug von Moskau nach Peking, Russland nach China. Wie man die Reise plant und Zugtickets kauft.

RU

TRANSSIBIRISCHE EISENBAHN


Die Transsibirische Eisenbahn (Transsib) gehört zu den bekanntesten und eindrucksvollsten Bahnstrecken der Welt. Über 9000km führt sie von Moskau bis in den fernen Osten Russlands nach Wladiwostok am Japanischen Meer. Neben dieser klassischen Route gibt es zwei Abzweigungen nach China: die Route über Harbin durch die Mandschurei und die Route durch die Mongolei über Ulaanbaatar (Ulan-Bator), die beide Peking als Endpunkt haben.

Fährt man die gesamte Transib in einem Schwung, dauert die Reise je nach gewählter Strecke und Zug etwa sechs bis sieben Tage. Möchte man einige der Städte entlang der Route entdecken, wie zum Beispiel Omsk oder Novosibirsk, sollte man also zumindest zwei Wochen für die gesamte Strecke einplanen.

Auf der klassischen Route der Transsibirische Eisenbahn nach Wladiwostok fahren zwei Züge jeweils alle zwei Tage: Zug 1/2 "Rossiya" legt die Strecke in knapp 144 Stunden zurück und ist so etwas wie der "Starzug" der Transsibirischen Eisenbahn. Daneben gibt es noch das Zugpaar 99/100, das etwa 167 Stunden braucht. Die Züge nach Peking (3/4 über die Mongolei und 19/20 über die Mandschurei fahren jeweils einmal pro Woche und benötigen 127 bzw 145 Stunden für die Strecke. Neben diesen durchgehenden Zügen gibt es natürlich noch viele weitere Züge, die jeweils auf Teilstrecken fahren.

Tickets können direkt über die Website der Russischen Bahn RZD oder über Drittanbieter gekauft werden. Sie sind jeweils nur für den gebuchten Zug gültig. Die Preise hängen von der gewählten Wagenklasse, sowie dem Kauf- und Reisedatum ab. Grundsätzlich gibt es zwei Wagenklassen in den Zügen der Transsib: "Platzkartny" (3. Klasse) sind Großraumliegewagen mit 54 Betten ohne Abteiltüren. "Kupe" (2. Klasse) sind Schlafwagen mit 36 Betten in Vierbettabteilen, die den europäischen Vierbettliegewagen ähneln. In manchen Zügen, wie zum Beispiel dem Rossiya gibt es zusätzlich die Kategorie "SV" (1. Klasse) mit 18 Betten in Zweibettabteilen. Einzelne Züge von Moskau zu Städten wie Omsk haben auch "Lux" Schlafwagen mit Dusche und WC im Abteil. Zusätzlich gibt es in allen Zügen einen Speisewagen.

Zu beachten sind auch die Einreisebestimmungen für Russland, die Mongolei und China.


Transsibirische Eisenbahn
Transsibirische Eisenbahn
TRANSSIBIRISCHE EISENBAHN . HIER KAUFEN
HELP

Hast du weitere Fragen oder brauchst Unterstützung? Nutze hierfür einfach unser freundliches Forum, in dem du immer detaillierte Antworten bekommst.

FORUM