Die Hochgeschwindigkeitszüge TGV (train à grande vitesse) sind die wichtigsten Züge der Französischen Bahn SNCF. Sie fahren auf Strecken in ganz Frankreich mit bis zu 320 km/h. Neben Verbindungen innerhalb Frankreichs fahren sie auch in alle Nachbarländer. Die superschnellen Züge sind eine perfekte Möglichkeit, um rasch durch Frankreich zu fahren. Bist du mit einem Interrail Pass unterwegs, benötigst du allerdings zusätzlich eine Reservierung. Hier findest du alle Infos zu den Zügen, wo du Reservierungen kaufen kannst, wie viel sie kosten und wie du sie vermeiden kannst.




 

Die verschiedenen TGV mit verpflichtender Interrail Reservierung


Grundsätzlich kannst du zwischen TGV innerhalb Frankreichs sowie TGV auf internationalen Routen unterscheiden. Die meisten der internationalen TGV werden mit eigenen Namen vermarktet. Je nachdem, wohin du fährst sind die Reservierungen auch unterschiedlich teuer. Eine genaue Liste für Reservierungspreise in ganz Europa findest du direkt auf der Website von rail.cc.


 

TGV innerhalb Frankreichs


In den TGV auf Strecken innerhalb Frankreichs gibt es zwei Arten von Reservierung: die günstigere Reservierung kostet 10 Euro. Für diese Reservierung gibt es in jedem Zug ein bestimmtes Kontingent, abhängig von Uhrzeit und Wochentag. Freitag nachmittags stehen zum Beispiel weniger Reservierungen zu Verfügung als dienstags zu Mittag. Wenn die Reservierungen um 10 Euro ausverkauft sind, kannst du eine Reservierung um 20 Euro kaufen. Diese Reservierungen sind verfügbar solange es freie Plätze im Zug gibt. Der Preis der Reservierungen ist in der 2. und 1. Klasse gleich.


 

TGV zwischen Frankreich und Belgien


Diese TGV verbinden zahlreiche französische Städte (außer Paris) mit Brüssel. So gibt es direkte TGV unter anderem von Bordeaux, Marseille und Strassburg in die belgische Haupststadt. Die Reservierungen für diese TGV sind recht teuer und kosten 20 Euro in der 2. Klasse, 30 Euro in der 1. Klasse. Von Paris aus fahren die Thalys alle halben Stunden nach Brüssel. Mehr zum Thalys hier und im Blog.

TGV zwischen Frankreich und Luxemburg


Die TGV verbinden auch Luxemburg mit Paris sowie mit Straßburg, Lyon und Südfrankreich. Die Reservierungen für diese TGV sind recht günstig und kosten in der 1. und 2. Klasse jeweils 6 Euro.

TGV Alleo zwischen Frankreich und Deutschland


Die TGV Alleo fahren von Paris nach Frankfurt/Main, Stuttgart und München sowie von Frankfurt/Main nach Marseille. Auf der Strecke von Paris nach Frankfurt/Main fahren sie dabei im Wechsel mit ICE Alleo der Deutschen Bahn. Die Reservierungen für alle Alleo kosten 13 Euro in der 2. Klasse und 30 Euro in der 1. Klasse. Weitere Informationen zum TGV Paris nach Frankfurt und zum ICE Paris nach Stuttgart findest du hier.

TGV Lyria zwischen Frankreich und der Schweiz


Die TGV Lyria fahren von Paris über Basel nach Bern und Zürich sowie über eine andere Strecke nach Genf und Lausanne. Zusätzlich gibt es Verbindungen von Montpellier, Marseille und Nizza nach Genf. Die Reservierungspreise hängen von der gefahrenen Strecke ab. Sie betragen zwischen 16 Euro und 26 Euro in der 2. Klasse und zwischen 26 Euro und 57 Euro in der 1. Klasse.

TGV zwischen Frankreich und Italien


Früher unter dem Namen TGV Artesia bekannt verbinden diese TGV Paris und Lyon mit Turin und Mailand. Die Reservierungen sind leider recht teuer und kosten ab 31 Euro in der 2. Klasse und ab 45 Euro in der 1. Klasse.

TGV Elipsos zwischen Frankreich und Spanien


Diese TGV fahren verbinden Paris mit Barcelona. Zusätzlich fahren auch die spanischen Hochgeschwindigkeitszüge AVE von Toulouse, Lyon und Marseille nach Barcelona und Madrid. Die Reservierungen für diese Züge kosten je nach Route bis zu 34 Euro in der 2. Klasse und bis zu 48 Euro in der 1. Klasse.




 

Wo du eine Interrail Reservierung für den TGV kaufst


Interrail Reservierungen für TGVs innerhalb von Frankreich kannst du einfach und schnell auf der Website der SNCF kaufen. Wähle den Tab "Seat Reservation" und fülle die Eingabemaske aus. Als Ergebnis bekommst du eine Reihe von Verbindungen angezeigt und kannst die Interrail-TGV-Reservierung um 10 oder 20 Euro buchen. Die Reservierung erhältst du als E-Ticket zum Ausdrucken oder Vorzeigen auf einem mobilen Gerät. Ausdrucken ist auch an einem Bahnhof am Schalter oder Automaten möglich. Diese Reservierungen sind auch für die TGV von Frankreich nach Italien verfügbar, leider aber nicht für die restlichen internationalen Verbindungen.

Interrail Reservierungen für internationale TGVs erhältst du an Ticketschaltern an Bahnhöfen. Grundsätzlich gibt es die Reservierungen zumindest an Bahnhöfen jener Länder, in den der jeweilige TGV fährt. Zusätzlich ist es auch in vielen anderen Ländern möglich, die Reservierungen zu kaufen. Welche Reservierungen an Bahnhöfen verfügbar sind, kann von Land zu Land unterschiedlich sein.




 

Wie du Interrail Reservierungen vermeiden kannst


Innerhalb Frankreichs kannst du statt den TGV auch gut mit Regionalzügen oder Intercity-Zügen fahren. Die Regionalzüge TER (= train express regional) fahren oft auch auf langen Strecken zwischen großen Städten und sind zwar langsamer als die TGV, können aber ohne Reservierung genutzt werden. In diesem Blog kannst du über die Unterschiede zwischen TGV und TER auf der Strecke von Paris nach Lyon und Marseille nachlesen. Hier noch ein paar Tipps, wie du die TGVs auf der Fahrt von/nach Frankreich vermeiden kann:


  • Frankreich - Belgien: Statt den TGV direkt nach Brüssel zu nehmen fahre nur bis Lille. Von dort nimmst du einen normalen Intercity nach Belgien, für die du keine Reservierung brauchst.

  • Frankreich - Luxemburg: Es fahren zahlreiche Regionalzüge zwischen Metz und Luxemburg, die du ohne Reservierung nutzen kannst.

  • Frankreich - Deutschland: Es gibt mehrere Grenzübergänge, die alle mit Regionalzügen bedient werden. Der wichtigste Übergang ist zwischen Straßburg und Kehl. Von Straßburg aus fahren regelmäßig Regionalzüge nach Offenburg, wo Anschluss an ICE besteht, mit denen du ohne Reservierung in alle Teile Deutschlands kommst.

  • Frankreich - Schweiz: Die wichtigsten Grenzübergänge sind in Basel und Genf. Von hier aus fahren die TGV Lyria, für die du teure Reservierungen brauchst. Um sie zu vermeiden kannst du per Regionalzug über die Grenze nach Frankreich fahren und dann einen innerfranzösischen TGV nutzen, der nicht so teuer ist wie die TGV Lyria. Von Basel aus must du per Regionalzug nach Mulhouse, Colmar oder Straßburg fahren, um dort Anschluss zu einem TGV zu haben. Von Genf aus musst du meist bis Lyon fahren und hast dort Anschluss zu TGVs in alle Teile Frankreichs.

  • Frankreich - Italien: Auf der Strecke über den Mont Cenis von Lyon nach Turin fahren nur TGV über die Grenze, aber keine Regionalzüge. Möchtest du also günstig von Frankreich nach Italien musst du entweder entlang der Cote d'Azur (siehe diesen und diesen Blog) oder durch die Schweiz fahren. Update: Lyon nach Turin im Regionalzug

  • Frankreich - Spanien: Die TGV und AVE Hochgeschwindigkeitszüge fahren über eine eigene Strecke von Frankreich nach Spanien. Zusätzlich gibt es noch drei andere Grenzübergänge, wo du mit Regionalzügen ohne Reservierung die Grenze überqueren kannst: Hendaye/Irun im Westen am Atlantik - du solltest hier fahren wenn du nach San Sebastian, Bilbao oder weiter nach Portugal willst; Latour de Carol in den Pyrenäen - hier beginnt der Gelbe Zug und du kannst per Nachtzug aus Paris anreisen und per Regionalzug nach Barcelona weiterfahren; schließlich gibt es noch Cerbere/Portbou an der Mittelmeerküste. Mehr dazu im Blog.



Hier eine Karte zum einfacheren Verständnis der eben erklärten Option.
Interrail TGV Strecken Frankreich
Interrail TGV Strecken Frankreich





 

Mehr Infos zu Interrail


Unterstütze unsere Arbeit und kaufe deinen Interrail Pass bei unserem Partnerlink zu interrail.eu - vielen Dank! Wir sind offizielle Partner: du zahlst den gleichen Preis und bekommst zusätzlich noch individuelle Tipps und Tricks von uns für deine Interrail-Tour! :)

Mehr Tipps für deine Interrail-Tour findest du direkt auf railcc. Hast du mehr Fragen zum Thema erreichst du uns direkt hier im Blog und im rail.cc Forum.