Wie man am besten von Helsinki nach Lappland reist, dem Weihnachtsmann einen Besuch abstattet und was man sich – abgesehen von all der “Weihnachtlichkeit” und den Mumins – in Rovaniemi noch alles ansehen kann.




 

Abfahrt in Helsinki


Nach Sonnenuntergang sieht das Bahnhofsgebäude von Helsinki besonders beeindruckend aus. Zu der Zeit, wenn seine Skulptur-Giganten ihre Globus-förmigen Lampen entzünden (seit 2013 mit LED Lämpchen ausgestattet, ein Hoch auf das Zeitalter des Energiesparens!). Von hier beginnt meine Reise nach Rovaniemi in Lappland – einem Ort mit frostigem Wetter und warmem Herzen.

Helsinki Hauptbahnhof
Helsinki Hauptbahnhof

Helsinki Hauptbahnhof
Helsinki Hauptbahnhof
Helsinki Hauptbahnhof
Helsinki Hauptbahnhof
Helsinki Hauptbahnhof
Helsinki Hauptbahnhof


Es ist ein später Sonntagabend und ich warte inmitten eines kunterbunt gemischten Haufens Fremder (es gibt hier eine merklich hohe Anzahl chinesischer Touristen – lest bitte weiter, wir werden sie später wieder treffen) auf meinen Zug. Der Großteil der Cafés und kleiner Läden hat bereits geschlossen, aber es erweist sich dennoch nicht als allzu schwierig, einen Kaffee, Sandwiches oder Pommes und Hamburger (die erste Halle besteht zu einem Drittel aus einer beliebten Fastfood-Kette) zwischen die Finger zu bekommen.

Helsinki Hauptbahnhof
Helsinki Hauptbahnhof
Helsinki Hauptbahnhof
Helsinki Hauptbahnhof
Helsinki Hauptbahnhof
Helsinki Hauptbahnhof
Helsinki Hauptbahnhof
Helsinki Hauptbahnhof
Helsinki Hauptbahnhof
Helsinki Hauptbahnhof
Helsinki Hauptbahnhof
Helsinki Hauptbahnhof
Helsinki Hauptbahnhof
Helsinki Hauptbahnhof
Abfahrt nach Rovaniemi
Abfahrt nach Rovaniemi


Der Zug ist endlich da, draußen ist es kalt und ich versuche, ebenso wie die anderen Passagiere, die kurze Strecke zwischen Wartehalle und meinem Waggon so schnell wie möglich zurückzulegen.

Abfahrt nach Rovaniemi
Abfahrt nach Rovaniemi





 

Ein wahres Winterwunderland: der Nachtzug von Helsinki nach Rovaniemi


Mein Schlafabteil befindet sich im unteren Bereich eines zweistöckigen Waggons. Es bietet zwar nicht sonderlich viel Platz, aber ist warm und recht gemütlich. Die gibt zwei Betten, ein Waschbecken, einen kleinen Tisch und einen zusätzlichen Sitz. Die Anzahl der Steckdosen im Abteil wird die Kleingerät-Süchtigen unter euch positiv überraschen – es gibt insgesamt sechs davon! Und wo wir gerade von Sucht reden, es gibt exzellentes Wi-Fi an Bord, welches nicht nach einem Passwort verlangt (selbstverständlich gratis).

VR Schlafwagen Helsinki nach Rovaniemi
VR Schlafwagen Helsinki nach Rovaniemi


Ich empfinde große Genugtuung dabei, alle meine Geräte gleichzeitig zu laden, während ich mich etwas genauer umsehe. Es gibt einen Temperaturregler, eine individuelle Lampe für jeden Passagier, Kleiderhaken, einen Mülleimer und ein paar integrierte Wecker.

VR Schlafwagen Helsinki nach Rovaniemi
VR Schlafwagen Helsinki nach Rovaniemi
VR Schlafwagen in Finnland
VR Schlafwagen in Finnland
VR Schlafwagen in Finnland
VR Schlafwagen in Finnland
VR Schlafwagen in Finnland
VR Schlafwagen in Finnland
VR Schlafwagen in Finnland
VR Schlafwagen in Finnland
Wasserhand im Schlafwagen
Wasserhand im Schlafwagen
Steckdose im Schlafwagen
Steckdose im Schlafwagen
VR Schlafwagen in Finnland
VR Schlafwagen in Finnland
Heizung im Schlafwagen
Heizung im Schlafwagen


Nach meinem Aufenthalt auf den kalten, winterlichen Straßen Helsinkis, fällt es schwer, nicht schläfrig zu werden. Ich kann meinem einladenden Bett nicht länger widerstehen und lösche das Licht, während ich sanft einschlafe.

Bett im Schlafwagen
Bett im Schlafwagen
Bett im Schlafwagen
Bett im Schlafwagen
Bett im Schlafwagen
Bett im Schlafwagen


Dennoch habe ich einen rastlosen Gefährten, der niemals schläft – das blaue Nachtlicht, nahe der Tür.

Licht im Schlafwagen
Licht im Schlafwagen


Während draußen Dunkelheit herrscht und meine Jalousien geschlossen sind, lasst uns ein wenig über die Route sprechen. Abfahrt ist um 23.13 Uhr in Helsinki. Von dort durchquert der Zug nahezu ganz Finnland auf der Reise gen Norden, in Richtung des Polarkreises. Die Fahrtzeit beträgt knapp 12 Stunden, wobei man kurz vorm Mittag in Lappland ankommt.

Zugstrecke von Helsinki nach Rovaniemi
Zugstrecke von Helsinki nach Rovaniemi


Auf der Strecke gibt es einige Halte, die Meisten während der Nacht – sodass es kein Wunder ist, wenn man sämtliche Stationen verschläft (genau so sehe ich das). Dennoch kann man morgens den letzten großen Halt noch miterleben – Oulu, die nördlichste aller finnischen Großstädte.

Bahnhof Oulu
Bahnhof Oulu


Verdienterweise erweckt der finnische Norden sofort meine Aufmerksamkeit. Ich sitze nah am Fenster und blicke hinaus. Die Sonne spielt ihr Lichtspiel mit den schneebedeckten Tannenwipfeln, kleine Hügel und gefrorene Flüsse erscheinen und verschwinden wieder. Ab und an erinnern verschiedenste Gebäude daran, wie bunt sie gegenüber der Winterlandschaft sind.



Von meinem Beobachtungspunkt aus, habe ich es gemütlich und entscheide, dass es nicht schaden kann, noch ein wenig länger aus dem Fenster zu sehen.

Aussichtsplatz Schlafwagen
Aussichtsplatz Schlafwagen


Der Anblick der Natur zieht mich so sehr in seinen Bann, dass ich beinahe meine Chance verpasse, den Zug selbst ein wenig zu erkunden. Dennoch schaffe ich es gerade noch so, einen schnellen Abstecher durch die Flure zu machen und ein paar Dinge vor Ankunft zu überprüfen.

Treppe im Nachtzug
Treppe im Nachtzug
Treppe im Nachtzug
Treppe im Nachtzug
Im VR Nachtzug in Finnland
Im VR Nachtzug in Finnland


Neben den Doppeldecker-Waggons, wie der, in dem ich mich befinde, gibt es ein paar unterschiedliche Waggons. Einer hat hübsche, dunkelgrüne Innenwände, der Andere verfügt über schicke Türen mit diagonalen Linien und beeindruckend breiten Fenstern.

Im VR Nachtzug in Finnland
Im VR Nachtzug in Finnland
Sitzplatz im VR Nachtzug Finnland
Sitzplatz im VR Nachtzug Finnland
Sitzplatz im VR Nachtzug
Sitzplatz im VR Nachtzug
Sitzplätze im VR Nachtzug
Sitzplätze im VR Nachtzug
Winter in Finnland
Winter in Finnland


Ich verweile ein wenig nahe der großen Fenster und stelle mit Schrecken fest, dass der Zug bald in Rovaniemi ankommen wird. Schnell muss ich den Weg zurück in meine Kabine finden, meine Sachen zusammensuchen und mich für den Ausstieg bereit machen.




 

Ankunft in Rovaniemi


Es ist zwar eiskalt, aber sonnig und wunderschön. Der Schnee knirscht unter meinen Füßen und ich beobachte die anderen Passagiere beim Verlassen des Zuges. Erinnert ihr euch an die chinesischen Touristen? Wir laufen uns nochmals über den Weg!

Rovaniemi Hauptbahnhof
Rovaniemi Hauptbahnhof


Der Bahnhof von Rovaniemi hat wahnsinnig schicke Buchstaben auf seiner Fassade und sieht generell sehr einladend aus. Es gibt einen Fahrradparkplatz, der ziemlich vollgepackt und selbst zu dieser Jahreszeit sehr gefragt zu sein scheint.

Bahnhof Rovaniemi
Bahnhof Rovaniemi
Bahnhof Rovaniemi
Bahnhof Rovaniemi
Fahrräder am Bahnhof Rovaniemi
Fahrräder am Bahnhof Rovaniemi
Rovaniemi Hauptbahnhof
Rovaniemi Hauptbahnhof
Bahnhof Rovaniemi
Bahnhof Rovaniemi


Innerhalb des Bahnhofes gibt es einige Sitzbänke, einen Raum voller verschieden großer Gepäckschließfächer und ein China-Restaurant/Café.

Wartesaal im Bahnhof Rovaniemi
Wartesaal im Bahnhof Rovaniemi
Schließfächer im Bahnhof Rovaniemi
Schließfächer im Bahnhof Rovaniemi
Bahnhof Rovaniemi
Bahnhof Rovaniemi


Die Fensterscheiben des Bahnhofs sind mit skurrilen Winter-Szenen dekoriert, die aussehen, als hätte sie ein Kind gemalt. Schneebedeckte, von Eichhörnchen, Füchsen, Bären, Hasen und Schneemännern bewohnte Hügellandschaften. Die kleinen, in die Farbe gekratzten Botschaften fügen eine zusätzliche Kulturschicht hinzu.

Bahnhof Rovaniemi
Bahnhof Rovaniemi

Bahnhof Rovaniemi
Bahnhof Rovaniemi
Bahnhof Rovaniemi
Bahnhof Rovaniemi
Bahnhof Rovaniemi
Bahnhof Rovaniemi


Diese kindlichen Charaktere sollen eine festliche Stimmung hervorrufen, die einem niemals endenden Weihnachtsfest gleicht. Und das alles in Kombination mit einem China-Restaurant soll kein Zufall sein und hat sogar eine plausible Begründung – sie lautet wie folgt.




 

Eine Reise auf Touristenpfaden


Rovaniemi ist ein beliebtes Touristenziel, wofür hauptsächlich der Weihnachtsmann verantwortlich ist. Natürlich hat Lappland seinen Besuchern vieles zu bieten: Rentierfarmen, Husky-Schlittenfahrten, Eisfischerei, die Jagd nach den Polarlichtern und was weiß ich noch alles. Dennoch ist das Weihnachtsmanndorf die Hauptattraktion (und die am einfachsten zu Erreichende). Der gute, alte Rauschebart begrüßt einen bereits auf dem Weg hierher – beispielsweise auf dieser Wasserflasche aus einem Zugabteil.

Weihnachtsmann Wasser
Weihnachtsmann Wasser


Nichtsdestotrotz befinden sich sämtliche meiner Reisegefährten aus dem Zug auf dem Weg nach Santa Claus Village. Nun, ich auch. Es ist ein leichtes Unterfangen: Ich muss lediglich in den Bus Nummer acht steigen, der erfreulicherweise in der Nähe des Bahnhofs hält.

Bus vom Bahnhof Rovaniemi zum Santa Claus Village
Bus vom Bahnhof Rovaniemi zum Santa Claus Village


Der Bus fährt alle 45 Minuten und kostet 3,50 € (Fahrkarten sind vorne beim Fahrer erhältlich). Die Fahrt beträgt ca. 25 Minuten und der heißersehnte Halt ist der Letzte der Route, namens Arctic Circle.

Busticket Fahrt vom Bahnhof Rovaniemi zum Santa Claus Village
Busticket Fahrt vom Bahnhof Rovaniemi zum Santa Claus Village


Was ich an diesem Bus besonders mag, ist die gewöhnliche Route durch die Stadt, weshalb man quasi eine Stadtrundfahrt in Begleitung der hiesigen Anwohner bekommt (Ich möchte euch hiermit nahelegen, den ersten Bus nach eurer Ankunft absichtlich zu verpassen – der natürlich voller Touristen ist – und einfach in den Nächsten einzusteigen). Mein Bus war während der Fahrt voller junger, fröhlicher und redseliger Studenten. Ich bewundere die Stadtlandschaft und gelange mit hervorragender Laune an meinem Ziel an.

Bushaltestelle Arctic Circle beim Santa Claus Village
Bushaltestelle Arctic Circle beim Santa Claus Village


Santa Claus Village ist ein Freizeitpark, der – wenn ich das einmal so sagen darf – mitten im Nirgendwo erbaut wurde. Es gibt weit und breit nicht zu sehen außer hügelige Schneelandschaften und klaren Himmel. Nichtsdestotrotz ist dies wahrscheinlich die beste Umgebung für einen Ort wie diesen – hier sieht alles noch ein wenig fröhlicher, strahlender und glücklicher aus.

Santa Claus Village in Rovaniemi
Santa Claus Village in Rovaniemi

Santa Claus Village in Rovaniemi
Santa Claus Village in Rovaniemi
Santa Claus Village in Rovaniemi
Santa Claus Village in Rovaniemi
Santa Claus Village in Rovaniemi
Santa Claus Village in Rovaniemi
Santa Claus Village in Rovaniemi
Santa Claus Village in Rovaniemi
Lageplan des Santa Claus Village in Rovaniemi
Lageplan des Santa Claus Village in Rovaniemi


Das Dorf ist größtenteils Souvenirshop und Restaurant mit gratis WiFi, freundlichen Angestellten und einem gigantischen Außenthermometer – welches die klirrende Kälte hier draußen noch einmal ganz offensichtlich macht.

Riesiger Außenthermometer
Riesiger Außenthermometer


Auf der anderen Seite, was hatte ich erwartet? Ich befinde mich am Polarkreis. Dieser Ort muss schließlich eisig kalt sein.

Polarkreis in Rovaniemi
Polarkreis in Rovaniemi


Ein weiterer Hotspot des Dorfes ist das Hauptpostamt des Weihnachtsmannes, ein aus Stein und Kiefern erbautes Gebäude. Hier gibt es einiges zu Tun: Man kann Grußkarten an Freunde und Verwandte verschicken (es gibt eine ganz besondere Briefmarke, die deine Post wertvoller für Sammler macht), oder seinen Geburtsort auf einer Weltkarte markieren, oder einen Spielzeug-Weihnachtsmann in passender Größe und Format kaufen.

Weihnachtsmann Postamt
Weihnachtsmann Postamt

Weihnachtsmann Postamt
Weihnachtsmann Postamt
Weihnachtsmann Postamt
Weihnachtsmann Postamt
Weihnachtsmann Postamt
Weihnachtsmann Postamt
Weihnachtsmann Postamt
Weihnachtsmann Postamt
Weihnachtsmann Postamt
Weihnachtsmann Postamt
Weihnachtsmann Postamt
Weihnachtsmann Postamt


Und selbstverständlich kommen hier auch die Mumins ins Bild. Die haben ihr ganz eigenes Geschäft.

Moomin Schloss
Moomin Schloss


Alles ist lustig und niedlich, überall leuchten bunte Lichter, aber die Dunkelheit bricht schnell herein. Es ist Zeit zu gehen. Hello again, Bus Nummer 8!




 

Ein wenig Ruhe finden


Ich wohne im Railway Suite, einem großzügigen Apartment in Bahnhofsnähe. Es bietet alles, was man sich nur wünschen kann und noch etwas mehr: Es gibt einen gemütlichen Balkon mit Sofas (leider nicht bei diesem Wetter) und eine echte Sauna (mitten im Apartment, könnt ihr euch das vorstellen?). Jedenfalls bin ich hier, um mich für morgen ordentlich ausruhen zu können – dem Tag an dem ich mich ein wenig in der Stadt umsehen möchte. Übrigens werde ich alle möglichen Gründe dafür finden, meiner Vermieterin eine positive Nachricht im Gästebuch zu hinterlassen.

Railway Suite in Rovaniemi
Railway Suite in Rovaniemi
Railway Suite in Rovaniemi
Railway Suite in Rovaniemi
Railway Suite in Rovaniemi
Railway Suite in Rovaniemi




 

Mal etwas Anderes entdecken


Rovaniemi ist für Touristen ausgerichtet, das steht außer Frage. Es ist Weihnachtsmann-liebend und vollgestopft mit Mumins. Aber auch abgesehen davon, ist es eine charmante kleine Stadt, wo man in Ruhe an der frischen Luft bummeln kann.

Stadtrundgang in Rovaniemi
Stadtrundgang in Rovaniemi
Rovaniemi Stadtrundgang
Rovaniemi Stadtrundgang
Rovaniemi Stadtrundgang
Rovaniemi Stadtrundgang


Das Städtchen liegt am Zusammenfluss zweier Flüsse – Kemijoki und Ounasjoki. Eine Stadt am Fluss zu bauen ist schließlich immer eine gute Idee, nicht wahr?

Stadtrundgang in Rovaniemi
Stadtrundgang in Rovaniemi
Stadtrundgang in Rovaniemi
Stadtrundgang in Rovaniemi
Stadtrundgang in Rovaniemi
Stadtrundgang in Rovaniemi


Es gibt eine Reihe malerischer Objekte auf den Straßen, die definitiv in irgendeiner Form geschichtsträchtig sind. Ich entscheide mich, keine Recherche zu betreiben und stattdessen meiner Fantasie freien Lauf zu lassen.

Stadtrundgang in Rovaniemi
Stadtrundgang in Rovaniemi
Stadtrundgang in Rovaniemi
Stadtrundgang in Rovaniemi
Rovaniemi
Rovaniemi


Die Stimmung in Rovaniemi ist entspannt. Es sind nicht allzu viele Menschen auf den Straßen und es ist recht ruhig hier. Ich habe das Gefühl, je länger ich Spazieren gehe, umso entspannter werde ich.

Rovaniemi
Rovaniemi


Letztlich wird meine Neugier reich belohnt – Ich finde mich in Korundi wieder. Korundi ist ein Kulturzentrum im renovierten Gebäude eines ehemaligen Postauto-Depots.
Es besteht aus einer Konzerthalle und einem Kunstmuseum. Ich besuche Zweiteres (Der Eintrittspreis beträgt 9 €, die jeden Cent wert sind).

Korundi Rovaniemi
Korundi Rovaniemi


Ich treffe keinen einzigen Touristen hier, was mich nicht im Geringsten überrascht. Es gibt eine beträchtliche Anzahl an aktuellen Ausstellungen – insgesamt vier. Das Museum ist wahrlich beeindruckend und – um euch die Details zu ersparen – möchte es allen, die sich für zeitgenössische Kunst interessieren, ans Herz legen.

Korundi Rovaniemi
Korundi Rovaniemi
Korundi Rovaniemi
Korundi Rovaniemi
Korundi Rovaniemi
Korundi Rovaniemi


Reich an neuen Eindrücken verlasse ich Korundi und begebe mich in Richtung Bahnhof. Mein Besuch ist bereits vorbei, der nächste Zug wartet bereits. Bleibt dran, für noch reicher ausgeschmückte und unerträglich lange Texte!

Der Bahnhof von Rovaniemi
Der Bahnhof von Rovaniemi



 

Ein paar letzte, zusammenfassende Worte


Guter Zug. Schöne Strecke. Unterhaltsames Dorf. Gemütliches Apartment. Reizendes Städtchen. Unglaubliches Museum. Ein guter Zeitvertreib. Du solltest deine Fahrkarte nach Rovaniemi unbedingt über ACPRail oder VR buchen. Es gibt keinen Grund, auf wärmere Tage zu warten – Dieser Ort geht perfekt mit dem Winter einher.