Seit nun mehr als sieben Jahren, fahre ich regelmäßig in den Ort Saas Grund im Wallis. Vergangenes Jahr wollte ich mehr sehen als nur das Saas Tal. Und was ist da am besten zu tun für? Auf die andere Seite des Bergrücken zu reisen – nach Zermatt!

Das Tal von Saas Grund.
Das Tal von Saas Grund.
Saas Fee Allalin Metro, eine der höchsten Metro Stationen.
Saas Fee Allalin Metro, eine der höchsten Metro Stationen.
Eine Kapelle auf den Bergen nahe Saas Grund.
Eine Kapelle auf den Bergen nahe Saas Grund.

Brig

Beginnend in Brig, findet man eine interessante, alte Stadt. Nicht nur wegen seiner historischen Altstadt, sondern auch für die Eisenbahnen ist Brig ein wichtiger Kreuzungsbahnhof seit vielen Jahren. Die Simplon Route verbindet Brig und das Rhonetal durch den Simplontunnel mit Mailand - in die andere Richtung mit Bern und Basel. In Richtung Bern gibt es zwei Möglichkeiten an Verbindungen: der IC via Visp und der Lötschberg-Basistunnel und den RE "Lötschberger" via Kandersteg und die alte Lötschberg-Strecke. Ich empfehle den "Lötschberger" zu nutzen um die tolle Landschaft zu erleben. Aber darüber mehr in einem nächsten Blog-Post.

Brig befindet sich am Beginn der Simplonpass nach Italien und das ist wahrscheinlich auch der Grund für dieser Lage. Es liegt auch am Ende des Wallis-Tals, aber auch zugleich am Anfang etwas großartigem. Was früher die "BVZ Zermatt-Bahn" (Brig-Visp-Zermatt) gewesen war, ist heute die „Matterhorn Gotthard Bahn“. Die Bahnsteige der MGB befinden sich seltsamerweise vor dem Bahnhof, auf dem Bahnhofsvorplatz. Hier am Bahnhof steigt man um zu den SBB Zügen. Der Grund für diese ungewöhnliche Situation ist wohl die unterschiedliche Spurweite der SBB und MGB. Heutzutage fahren die MGB Züge auch weiter bis Brig, in Richtung Göschenen/Disentis, mit direkter weiterführender Verbindung nach Zermatt.

Der Glacier Express vor dem Bahnhof Brig.
Der Glacier Express vor dem Bahnhof Brig.
Rangierlok am Bahnhof Brig
Rangierlok am Bahnhof Brig
Ein alter Stockalper Palast in Brig.
Ein alter Stockalper Palast in Brig.

Visp

Visp ist eine der Städte im Wallis-Tal. Ganz ehrlich? Es gibt nicht sehr viel hier. Dafür gibt es aber von hier aus gute Zugverbindungen. Den stündlichen IC von Bern nach Zürich und alle zwei Stunden den IC von Bern nach Basel durch den Lötschberg Basistunnel. Einen Regionalzug nach Chur und Sankt Moritz (Glacier Express Strecke). Sowie letztendlich jede halbe Stunde die Verbindung nach MontreuxLausanneGenf (Flughafen). Der Bahnhof in Visp wurde bis 2006 umfangreich renoviert. Passagiere aus Bern können nun einfach zur Verbindung nach Zermatt wechseln.

Der Bahnhof Visp.
Der Bahnhof Visp.
Der Busbahnhof in Visp.
Der Busbahnhof in Visp.

Stalden

Stalden ist ein kleines Dorf an einem extremen Winkel an dem die Täler von Saas und Zermatt zusammen kommen. Abfahrt des Busses nach Saas. Von hier kann man einen der Regionalzüge nach Zermatt nehmen. Da Stalden an einem Hang liegt, enthält der Bahnhof einen Bereich mit Zahnschienen – wie letztendlich der größte Teil der Strecke hinauf nach Zermatt. Zahnradbahnen werden bei Steigungen ab 7% bis zu 25% genutzt. Auf dieser Strecke gibt es Steigungen bis zu 12,5% - und ich kann dir versprechen, dass ist schon wirklich steil.

Ein Panorama-Wagen von einem RE Zug der Matterhorn Gothard Bahn.
Ein Panorama-Wagen von einem RE Zug der Matterhorn Gothard Bahn.
Der Bahnhof Stalden hat Zahnradbahn-Gleise.
Der Bahnhof Stalden hat Zahnradbahn-Gleise.
Am Kreisel in Stalden findet man eine Lokomotive der Gornergrat Bahn als Denkmal.
Am Kreisel in Stalden findet man eine Lokomotive der Gornergrat Bahn als Denkmal.

Täsch

Täsch ist ein ganz besonderer Bahnhof, welcher auch „Matterhorn Terminal Täsch“ genannt wird. Da Zermatt ein autofreier Ort ist müssen alle Autos in Täsch abgestellt werden. Alle Besucher nach Zermatt MÜSSEN spätestens hier in den Zug umsteigen. Meine persönliche Meinung ist, dass das Zermatt wirklich toll gelöst hat. Zermatt hat mehrere Shuttel-Züge gekauft, mit extrem niedriger Einstiegshöhe. Man bekommt einen Rollwagen zum Auto, auf den man all seine Koffer stellen kann – und schiebt diesen einfach ohne Stufe in den Zug hinein. Dann geht es innerhalb von zwölf Minuten nach Zermatt. Die Shuttel-Züge fahren alle 20 Minuten, zusätzlich zu den normalen Regionalzügen. Eine der meist befahrenen Strecken mit nur einem Gleis. Oftmals sieht man zwei Züge hintereinander wartend an einer Überholstelle.

Matterhorn Terminal Täsch
Matterhorn Terminal Täsch
Matterhorn Terminal Täsch Busbahnhof
Matterhorn Terminal Täsch Busbahnhof
Matterhorn Gotthard Bahn Shuttle-Zug in Täsch mit zwei Wagen für Reisende mit Gepäck und einem Panorama-Wagen.
Matterhorn Gotthard Bahn Shuttle-Zug in Täsch mit zwei Wagen für Reisende mit Gepäck und einem Panorama-Wagen.
Matterhorn Gotthard Bahn Shuttle-Zug in Täsch mit zwei Wagen für Reisende mit Gepäck und einem Panorama-Wagen.
Matterhorn Gotthard Bahn Shuttle-Zug in Täsch mit zwei Wagen für Reisende mit Gepäck und einem Panorama-Wagen.

Zermatt

Zermatt ist einer der eine autofreien Städte in der Schweiz. Hinweis: tatsächlich gibt es einige Autos. Dies sind aber nur kleine Elektroautos. Sinn dahinter ist es Luftverschmutzung zu vermeiden, die z.B. auch den Blick auf das Matterhorn verwehren würde. An einem tollen Sommertag, hat man perfekten Blick vom Stadtzentrum aus auf das Matterhorn. Die Elektroautos sind nur für die lokale Wirtschaft zugelassen. Sie werden u.a. benutzt, um Besucher vom Bahnhof zu ihren Hotels zu fahren. Die meisten Hotels bieten diesen Service an, es gibt aber auch Elektro-Taxis. Ich empfehle aber einfach zu laufen, da Zermatt einfach schön und auch nicht besonders groß ist.

Der Bahnhof in Zermatt ist etwas Besonderes. Er schützt die Passagiere und die Züge vor Schnee. Das erste Gleis ist für die Shuttle-Züge nach Täsch, mit Bahnsteigen auf beiden Seiten: für ankommende und abfahrende Passagiere. Von Gleis 3 und 5 fahren die normalen Regionalzüge nach Brig. Das letzte Gleis Nummer 6 wird für Güterverkehr genutzt. Eigentlich jeden Tag steht ein Güterzug hier, etwas ungewohnt für einen Passagier-Bahnhof. Wenn man das Bahnhofsgebäude verlässt, sieht man all die Elektroautos. Auf der anderen Seite des Platzes ist die Gornergrat Bahn gelegen.

Gornergrat Bahn Zug kommt in Zermatt an.
Gornergrat Bahn Zug kommt in Zermatt an.
Die Gornergratt Bahn befindet sich auf der anderen Seite des Bahnhofplatzes.
Die Gornergratt Bahn befindet sich auf der anderen Seite des Bahnhofplatzes.
Lokomotive Matterhorn Gotthard Bahn
Lokomotive Matterhorn Gotthard Bahn
Matterhorn Täsch Shuttle-Zug kommt in Zermatt an.
Matterhorn Täsch Shuttle-Zug kommt in Zermatt an.

Fahrt auf den Gornergrat

Eine Rückfahrkarte von Zermatt auf den Gornergrat kostet ca. CHF 76, mit einer Swiss Card gibt es 50% Ermäßigung (CHF 38). Allerdings kein Rabatt mit Interrail. Jede Stunde fahren drei Züge auf die Spitze des Gornergrat. Die Fahrtzeit beträgt 45 Minuten – und diese 45 Minuten sind es wirklich wert! Setzte dich auf jeden Fall in Fahrtrichtung auf die rechte Seite. Falls Plätze in den neuen Zügen frei sind, nehme solch einen, da sauberer und bequemer. Oft werden die Züge zusammengehängt.

Gornergrat Bahn an der Endstation
Gornergrat Bahn an der Endstation
Gornergrat Bahn bei der Abfahrt
Gornergrat Bahn bei der Abfahrt
Hinunter mit der Gornergrat Bahn.
Hinunter mit der Gornergrat Bahn.
Hinunter mit der Gornergrat Bahn.
Hinunter mit der Gornergrat Bahn.


Der Bahnhof Gornergrat ist der höchste Freiluft-Bahnhof von Europa (3090 Meter) ER wurde 1898 eröffnet und ist die erste elektrische Zahnradbahn die in der Schweiz erbaut wurde. Anfangs nur im Sommer betrieben, findet seit 1941 ein Ganzjahresbetrieb statt. Der höchste Bahnhof in Europa ist der Bahnhof Jungfraujoch (3454 Meter, aber unterirdisch), der höchste der Welt liegt in China, Tanggula. Vom Jungfraujoch hat man einen Blick auf mehr als 20 Viertausender-Gipfel, deren höchste Monte Rosa, Lyskamm, Matterhorn, Dom und Weisshorn sind. Auffällig ist das Gornergrat Kulm Hotel, fertig gestellt im Jahre 1907 (seit 1996 auch mit einem Teleskop im Obervatorium). Ein Zimmer in diesem Hotel kostet um die CHF 250, dafür bekommt man aber mit Sicherheit die sauberste Luft der Schweiz, samt einem der besten Ausblicke morgens beim aufwachen.

Bahnhof Gornergrat
Bahnhof Gornergrat
Bahnhof Gornergrat
Bahnhof Gornergrat
Gorner Gletscher
Gorner Gletscher
Gornergrat Observatorium
Gornergrat Observatorium

Zusammengefasst

Wenn man bedenkt, dass man 2770 Höhenmeter in ungefähr zwei Stunden fährt, ist es wirklich eine beeindruckende Fahrt. Plant man eine Rundfahrt mit dem Zug in der Schweiz, reisen die meisten mit dem Galcier-Express hier an. Dies ist eine gute Idee, wenn man mit einem Swiss Travel Pass oder Interrail fahrt, bekommst du eine Sitzplatzreservierung im Glacier-Express von CHF 17 anfällt. Für Interrail Reisende ist die Strecke nach Zermatt die beste Wahl, die ist nahmlich 100% inclusive. Leiter muss für die Gornergrat strecke den Vollpreis bezahlt werden.

Wenn du ein Zug- oder Schweiz-Fan bist, ist dies das ultimative Erlebnis!